Sex

Sex und Philosophie!?! Da kommen einem vielleicht zwei Gedanken. Einerseits, dass hier ein reißerischer Titel gesucht und gefunden wurde. Clickbait, wie er in der heutigen Aufmerksamkeitsökonomie (leider) immer öfter eingesetzt wird. Andererseits, dass Philosophie und Sex wohl wirklich nicht viel miteinander zu tun haben (können oder sollen). Philosophie ist doch rein geistiges Vergnügen mit vielen alten Büchern und im einsamen Elfenbeinturm. Aber bei etwas längerem Nachdenken könnte sich eröffnen, warum Sex und Philosophie doch eine interessante Kombination und ein vielversprechendes Thema abgeben. Erstens ist es nicht so, dass es keine philosophische Reflexion auf Sex und alle möglichen Aspekte menschlicher Sexualität in der Philosophiegeschichte gegeben hätte. Also zum Beispiel hat Kant über Masturbation nachgedacht (und als unmoralisch verworfen). Zweitens sind mit Sex einige philosophische Fragen verbunden, die heute teils intensiv diskutiert werden. Zum Beispiel der moralische Status von Prostitution oder Pornographie, oder auch dem Wert der Monogamie und der Frage, was Sexualität und sexuelle Begierde überhaupt ausmacht. Drittens sind viele dieser und anderer Aspekte der menschlichen Sexualität, der damit verbundenen und sie regulierenden Normen und Praktiken sowohl philosophisch als auch gesellschaftlich und politisch hoch umstritten und sie beziehen sich dabei eine höchst private und intime Sphäre des menschlichen Lebens. Das heißt hier bewegt sich Philosophie hinaus aus der Komfortzone abstrakter Reflexion hinein in die Wirren, Höhen und Tiefen menschlicher und sozialer Existenz.

Das scheinen uns gute Gründe zu sein, dass sich der Philosophieblog praefaktisch in einem Themenblock dem Verhältnis von Sex und Philosophie und all den verschiedenen Aspekten menschlicher Sexualität aus philosophischer Sicht annähert. Die Palette an theoretischen Zugängen und an Fragestellungen wollen wir dabei bewusst weit verstanden wissen. Wenn auch Du eine Idee für einen Beitrag hast, schicke uns bitte einfach eine Email!


7. November 2019
 von Sascha Settegast (Trier) Dass Sex eine ziemlich intime Angelegenheit sein kann, würde wohl kaum jemand bestreiten. Immerhin geben wir uns nur wenigen Menschen gegenüber auf diese Weise die Blöße,…
26. September 2019
von Almut Kristine von Wedelstaedt (Bielefeld) Sex hat oft mit einem Kontrollverlust zu tun hat. Es fühlt sich manchmal so an, als würde man von sexueller Lust überwältigt, so dass…
5. September 2019
von Anne Weber (Lübeck) Pornographie, d.h. die graphische und literarische Darstellung menschlicher Sexualität im Dienste sexueller Erregung, ist so alt, wie die Menschheit selbst. Ob an Höhlenwänden, auf Bildern, VHS-Kassetten,…
22. August 2019
von Maya Burkhardt „Entscheidungen bezüglich des Sexuallebens können Erwägungen über Aufrichtigkeit, Rücksicht auf andere, Klugheit oder die Schadensvermeidung für andere usw. einschließen, aber dasselbe ließe sich zu Entscheidungen sagen, die…
6. August 2019
von Natascha Bencze (Zürich) Hinsichtlich des unbestreitbar grossen Einflusses, den der sexuelle Trieb auf unser Leben hat, scheinen den philosophischen Auseinandersetzungen mit der menschlichen Sexualität keine Grenzen gesetzt zu sein.…
18. Juli 2019
von Hilkje Charlotte Hänel (Berlin) Was ist Sex eigentlich? Intuitiv scheint uns das allen klar zu sein, schließlich sehen wir Sex im Fernsehen und auf Plakatwänden, reden über Sex, haben…
4. Juli 2019
von Verena Triesethau (Leipzig) Alle Welt redet über Sex, alle Welt hat Sex, Sex scheint etwas ganz Natürliches. Jedenfalls suggeriert der mediale Diskurs solche Annahmen, die sich auch in einer…
18. Juni 2019
von Peter Wiersbinski (Regensburg) Eine gute Erklärung dessen, was wir mit den Worten „Sex haben“ bezeichnen, muss zwei Dinge leisten: sie muss zum einen verständlich machen, wie es kommt, dass…
30. Mai 2019
von Anja Schmidt (Halle-Wittenberg) Natürlich müssen wir über Sexualität philosophieren, es ist sogar dringlich! Das ist der Grund, warum ich die Einladung zu einem Beitrag für diesen Blog annahm. Wir…
9. Mai 2019
von Peter Wiersbinski (Regensburg) Es braucht nur wenig philosophische Anstrengung, um eine Ahnung davon zu gewinnen, wie leicht man an der Frage „Was ist Sex?“ verzweifeln kann. Und auch sehr…
4. April 2019
von Angelika Walser (Salzburg) Folgender Beitrag ist weder eine wissenschaftlich-nüchterne Abhandlung noch ein distanzierter Essay. Seine Autorin ist "aus der Fassung geraten". Und steht zu ihrem Zorn. "Die gesamte Redaktion…
28. März 2019
von Johannes Drerup (Koblenz-Landau) Einleitung Sexualerziehung und sexuelle Bildung[1] sind Gegenstand anhaltender Kontroversen über die angemessene und legitime Einrichtung des Bildungssystems in liberalen Demokratien. Zur Debatte stehen Fragen nach der…