Philosophie & Geschichte

„Philosophiegeschichte“, „Geschichte der Philosophie“ oder „Geschichtsphilosophie“? Schon die Namensgebung für diesen neuen Themenblock bringt uns zu tiefen philosophischen Fragen und verlangt eigentlich eine inhaltliche Vorentscheidung, die wir aber ausdrücklich meiden wollen. In dem Themenblock „Philosophie & Geschichte“ soll ohne Vorfestlegung auf eine konkrete Fragestellung ein Bündel an Problemen erörtert werden, das sich im Spannungsfeld zwischen Philosophie und Geschichte auftut.

Wenn sie an Philosophie denken, denken viele an die großen Philosophen (ja, fast ausschließlich an die Männer): Platon, Aristoteles, Thomas von Aquin, Locke, Hume, Kant… Bei Hegel oder Marx, spätestens bei Heidegger oder Wittgenstein hört es dann aber meist auf. Was genau ist es aber, das wir tun, wenn wir uns für deren Werk interessieren? Treibt uns ein primär historisches oder doch eher ein systematisches Interesse an der Philosophie? Ersteres wird oft als „Geschichte der Philosophie“ bezeichnet. Gefragt wird z.B.: „Wie hat man in der Antike über dieses Problem gedacht?“ Letzteres kann man „Philosophiegeschichte“ nennen. Diese fragt bspw.: „Haben die antiken Philosophen für dieses Problem eine Antwort gefunden, die noch heute interessant ist?“ Aber warum sollten wir uns für Antworten auf moderne Fragen interessieren, die Jahrhunderte oder gar Jahrtausende alt sind? Andere Wissenschaften gehen üblicherweise anders vor. Was ist also das Besondere an der Philosophie, das diesen Zugang sinnvoll erscheinen lässt? Man kann aber auch noch grundsätzlicher fragen, was eigentlich „Geschichte“ ist und wie sie geschrieben wird. Dies wären Fragen der Geschichtsphilosophie, die auch viele große Philosoph_innen umgetrieben hat.

Alle drei – „Philosophiegeschichte“, „Geschichte der Philosophie“ und „Geschichtsphilosophie“ – betreffen wichtige und schwierige Fragen. Grund genug, dass sich der Philosophieblog praefaktisch ihnen in einem Themenblock widmet. Wenn auch Du eine Idee für einen Beitrag hast, schicke uns bitte einfach eine Email! Wir wollen ab Mai mit Beiträgen zu diesem Thema starten, also wäre es gut, wenn uns Vorschläge für Beiträge bzw. ausgearbeitete Blogbeiträge vorher erreichen.