Gedankenexperimente in der Philosophie

Die Philosophie ist eine merkwürdige Disziplin. Sie hat keinen klar bestimmten Gegenstandsbereich und keine einheitliche Methodik. Es gibt aber eine philosophische Methode, die in fast allen Epochen und in fast allen Bereichen der Philosophie (und der anderen Wissenschaften) intensiv genutzt wurde und weiter genutzt wird: das Gedankenexperiment. Wenn man in Gedanken experimentiert, will man allein unter Nutzung der eigenen Vorstellungskraft etwas lernen. Aber wie kann dies gelingen? Die Frage, wie Gedankenexperimente zu verstehen sind, wie sie funktionieren und welchen wissenschaftlichen Wert sie haben, wird in der Philosophie seit einigen Jahren wieder vermehrt diskutiert. Und nun auch auf praefaktisch.


6. Oktober 2020
Von Mathis Lessau (Freiburg) Gedankenexperimente haben etwas Mysteriöses an sich. Da sitzt der Philosoph mit zugezogenen Vorhängen in seinem sprichwörtlichen Lehnstuhl und nutzt nichts weiter als das Laboratorium des Geistes,…