Feminismus, Philosophie, feministische Philosophie

Dieser Themenblock widmet sich dem aktuellen Stand der philosophischen Debatte um Feminismus und Geschlechterverhältnisse sowie Sinn, Zweck, Ziele, Themen und Methoden einer explizit feministischen Philosophie. Was macht feministische Philosophie aus und wie hat sie sich verändert? In welchem Verhältnis steht feministische Philosophie zum sozialen und politischen Projekt des Feminismus? Zur Diskussion steht also der Feminismus, in- und außerhalb der feministischen Philosophie. Doch wofür bedarf es einer explizit philosophischen Reflexion und worauf wird hier, im Unterschied oder gemeinsam mit anderen Disziplinen der Geschlechterforschung, reflektiert? Was sind die zentralen Begriffe, Konzepte und Theorien feministischer Philosophie – und was ist ihr Subjekt in einer Zeit, in der lange feststehende Bestimmungen und Kategorien von Geschlecht sowie die Dualität von Mann und Frau kritisch reflektiert und in einigen Theorien zunehmend dekonstruiert werden. Das wirkt sich auch auf den philosophischen Binnendiskurs aus. Schließlich ist feministische Philosophie wohl immer auch ein explizit soziales und politisches Projekt. Das eröffnet auch die Debatte darüber, wie die Anliegen des Feminismus auf die Philosophie als epistemischer und sozialer Praxis selbst angewendet werden können, um dort herrschende Ungerechtigkeiten zwischen den Geschlechtern zu kritisieren.