10 Jan

Was hat Wahrscheinlichkeit mit Zufall zu tun?

Würfelspiel

Rüdiger Stegen (Hochschule Weserbergland)


Beim Eingangsbild dieses Artikels werden sich wahrscheinlich viele an den Mathematikunterricht in der Schule erinnern, denn Würfeln ist das Paradebeispiel für den Einstieg in die Wahrscheinlichkeitsrechnung. Aber was hat Wahrscheinlichkeit mit Zufall zu tun? Sucht man in diesem Blog das Wort „wahrscheinlich“, so findet man viele Fundstellen, bei denen es nicht um Zufall geht. Andererseits wird die Wahrscheinlichkeitsrechnung aber auch als „Mathematik des Zufalls“ bezeichnet.

Weiterlesen
03 Jan

Welt und Welterklärung

Fragezeichen an Bäumen

Uwe Meixner (Universität Augsburg)


Die Welt ist in ganz bestimmter Weise; sie war es und wird es sein. In unendlich vielen anderen Weisen, in denen die Welt offenbar auch sein könnte, ist sie nicht. Warum also ist die Welt in dieser ganz bestimmten Weise und nicht in einer anderen? Diese Frage ist, wenn man sie ultimativ auffasst, also auf die Welt in ihrer zeitlichen Ganzheit – in der Gesamtheit ihrer Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – schaut und nach „letzten“ (oder „ersten“) Gründen für „all dies“ fragt, eine der zentralen Fragen der Philosophie.

Weiterlesen
22 Dez

Eine Frau ist eine Frau ist eine Frau – Geschlechterbegriffe in Wörterbüchern

Moritz Cordes (Bochum)


Die Sichtweise, dass die zwei Geschlechterbegriffe ‚Mann‘ und ‚Frau‘ in vielen Umgebungen nicht in einem traditionellen Sinn zu verstehen sind, gewinnt immer mehr Anhänger. Es geht nicht mehr (ausschließlich) darum, welche Ausstattung der Körper hat. Aber wie ist dann die Rede über Frauen und Männer zu verstehen? Die Literatur hält einige Vorschläge bereit, die in methodologischen Hinsichten nicht gleichwertig sind.

Weiterlesen