175 Jahre Nietzsche

Ernst Bloch hat in seinen Leipziger Vorlesungen über die Geschichte der Philosophie seine Einheiten zu Nietzsche mit den Worten beendet: „Aber wenn Sie […] Nietzsches Gedichte lesen, auch aus der späteren Zeit, dann werden Sie berührt von etwas anderem, was durchaus etwas zu raten aufgibt, was, wenn kein Gift mehr geträufelt wird, laut werden kann, was gegen Verkleinerung und die üble spießige Art in der Zivilisierung aufbegehrt und was man in seiner schönsten Erscheinung zu allen Zeiten schließlich Jugend genannt hat.“

Friedrich Nietzsche wurde am 15. Oktober 1844 geboren. Heute, 175 Jahre später, ist er wohl einer der am meisten gelesenen und rezipierten, aber auch einer der umstrittensten Philosophen – ein Schicksal, das er mit einigen seiner philosophischen Antipoden wie Hegel und Marx teilt. Die Philosophie Nietzsches wurde als gedanklicher Vorläufer des Nationalsozialismus gebrandmarkt, als revolutionär und berauschend gefeiert. Jedenfalls gibt Nietzsche zu denken auf – wenn man sich darauf einlassen will. Der Philosophieblog praefaktisch will den Anlass seines runden Geburtstags jedenfalls nutzen, um nach der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Nietzsche, seiner Philosophie und seines Einflusses zu fragen. Was bleibt von einem, der vieles zertrümmern wollte? Was sagt uns der Anti-Moralist in der heutigen Zeit? Was steckt hinter der sprachlichen Wucht von Nietzsches Schriften – und welche leisen Zwischentöne stecken in ihnen?

Wenn auch Du eine Idee für einen Beitrag hast, schicke uns bitte einfach eine Email!


11. Februar 2020
von Eike Brock (Bochum) „Mein heutiges Leben ist alles andere als glücklich, aber durch die Antidepressiva habe ich einen Boden unter den Füßen.“ (Jamie Morton in Stephen Kings Revival) I.…
9. Januar 2020
Von Katrin Meyer (Basel/Zürich) Das intellektuelle Interesse an Friedrich Nietzsche hat seine eigenen Konjunkturen und folgt eigenen, oft vergänglichen, Aufmerksamkeitsökonomien, die durch theoretische und gesellschaftspolitische Strömungen mitbeeinflusst sind. Nach wie…
26. Dezember 2019
Von Sarah Bianchi (Frankfurt) Nun ist es soweit: In diesem Herbst feiern wir Nietzsches 175. Geburtstag. Zu Geburtstagen macht man bekanntlich Geschenke. Das will ich nun nicht tatsächlich tun. Doch…
12. Dezember 2019
von Maria-Sibylla Lotter (Bochum) Unsere Gegenwart durchzieht ein widersprüchliches Verhältnis zur Wahrheit, an dem Nietzsche nicht ganz unschuldig ist. Wie der Philosoph Bernard Williams in seiner Studie über Wahrheit und…
28. November 2019
von Beatrix Himmelmann ( Tromsø) Nietzsche ist heute ein höchst lebendiger Denker; weltweit finden seine Ideen ein Echo. Er gehört zu den meist zitierten und diskutierten Autoren der abendländischen philosophischen…
14. November 2019
von Carlotta Santini (Paris) ‚Friedrich Nietzsche und die Philologie‘ gilt seit einigen Jahren als ein echtes Schlagwort in der Nietzsche-Forschung. Viele bemerkenswerte Arbeiten haben sich schon darum bemüht, die Beziehung…
31. Oktober 2019
von Raphael Rauh (Freiburg) Friedrich Nietzsche wird 175 Jahre. Ist das zu alt für uns? Hat seine Philosophie noch die Kraft, uns zu bewegen? Gewisse Aussagen, aus seinem Werk herausgelöst…
15. Oktober 2019
von Hans-Martin Schönherr-Mann (München) Fridays for Future stiehlt den rechten Populisten gerade die Show. Greta Thunberg erhält explizit für ihr zivilgesellschaftliches Engagement den alternativen Nobelpreis. Altlinke wie Slavoj Žižek, Nancy…